© Bertomijo (2018)
Bertomijo.de

Über uns

Thomas

Bababaaaa, ba, Bariton Grüß Gott, Hallo, Servus und guten Abend, Morgen oder Mittag. Von der Grundausstattung her gesehen trifft bei mir leider zu: „Kein hoher Ton, kein tiefer Ton, Bariton“, weswegen ich im Ensemble auch so ziemlich alles von Bass bis zu den höchsten Quietschtönen singe. Meine Kollegen unterstellen mir, dass ich nur dann wisse, was ich denke, wenn ich hören würde, was ich sage – so muss ich auch meistens die Ansagen übernehmen. Von den Anfängen ... Meinen ersten Auftritt hatte ich im Kindergartenalter, als ich auf einem Vorspielabend nur rumsitzen und zuhören durfte, nicht wie diejenigen Kinder, die in der Musikschule waren, ihr Spiel zum Besten gaben. In der Pause konnte ich den Leiter der Musikschule davon überzeugen, dass ich auch etwas vorspielen müsse. Schon ging es los: „Hänschen-Klein“, einstimmig, da einfingrig! Mit stolz-geschwellter Brust, zurück auf meinen Platz war der Abend gerettet und in mir ein „Überzeugt-von-meinen-musikalischen-Fähigkeiten-Gefühl“ entstanden, das bis heute unerschütterlich ist. Ich war also bereits im Kindergarten auf dem Höhepunkt meines musikalischen Erfolgs angelangt, an den ich seit der Zeit verzweifelt anzuknüpfen versuche. Daran konnte auch Unterricht in diversen Instrumenten wie etwa Blockflöte, Akkordeon, Orgel und Gesang nichts mehr ändern. ... bis heute Was mir seit dem Kindergarten geblieben ist, ist die Freude an der Musik  – einzige Bedingung: Ich darf selber aktiv sein und muss nicht zuhören…
Bei Bertomijo seit: 2000 Stimmlage: Bariton Instrumente: (Fast) alles, was quietscht und pfeift ;) Funktion bei Bertomijo: Kreativkopf, Lichtshow